Skifahren in der Schwangerschaft: kann das?

Ist Wintersport geplant? Schneeflocken, die weißen Berge runter gleiten, Après-Ski. Super klasse, aber es wird trotzdem ein Radler 0,0 für dich werden, weil du schwanger bist. Und ist Skifahren oder Snowboarden für das Baby nicht ziemlich gefährlich? Immerhin kann schon ein kleiner Fehler zu einem Unfall führen.

Köstlich, bergab auf den Skiern oder Snowboard und im Anschluss große Gläser Bier in den Sonnenliegen mit Blick auf die Skipisten trinken. Für die Wintersportler unter uns: das ultimative Urlaubsgefühl. Nach einem anstrengenden Skitag und dem genießen der herrlichen Aussicht gehst du direkt in die Bar, um ein paar Stunden lang zu tanzen. “Hey, wir wollen die Eisbären sehen”, singt jeder im Chor. “Nein”, denkst du dieses Jahr. “Ich möchte mein Baby sehen!”

0,0 fühlt sich gut an

Obwohl du seit du weißt dass du schwanger bist, keinen Alkohol mehr trinkst, beginnt es dich zu jucken. Ein leckeres Bier würde reinpassen. Es passt in die Stimmung und Atmosphäre. Zum Glück bleibst du stark und bestellst einfach wieder eine Apfelschorle. Das ist aber nicht nötig, wir leben im Jahr 2019. Es gibt so viele alkoholfreie Biere, die alle sehr gut schmecken. Und guess what? Dein Gehirn merkt keinen Unterschied zwischen Bier mit oder ohne Alkohol, da der Geschmack von Bier allein ausreicht, um das Belohnungssystem des Gehirns zu aktivieren. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie von Wageningen University & Research aus dem Jahr 2018. Du wirst zwar nicht betrunken sein, aber du kannst so das angenehme Gefühl erzeugen, das du von alkoholischen Getränken bekommst. Kleiner Tipp: Du bist in einer großen Gruppe? Bestell dir selbst dein alkoholfreies Bier, um sicher zu sein, dass das Bier nicht vertauscht wird.

Ab der zwölften Woche nicht mehr auf die Skier

Jetzt, da du weißt, wie man eine lustige Party feiert, kann es nützlich sein, zu prüfen, ob du überhaupt die Skipiste nutzen kannst. Ob du Ski fährst oder nicht, das bestimmen wir nicht für dich. Du kannst dies am besten selbst fühlen. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum Beispiel, wie lange bist du schwanger? Ab der 12. Schwangerschaftswoche wird das Betreten der Piste nicht mehr empfohlen. Der Schwerpunkt deines Körpers verändert sich. Du bist auf Skiern weniger stabil und bist schneller aus dem Gleichgewicht. Ab der zwölften Woche ist das Baby nicht mehr hinter dem Schambein versteckt, sodass deine Gebärmutter und das Baby im Falle eines Sturzes verletzt werden kann. Besprich die Risiken am besten im Voraus mit deiner Hebamme. Bist du jetzt entmutigt und ist der Urlaub bereits gebucht? Die Natur ist wunderschön und das Essen ist sehr lecker. Du kannst auch üben, einen Schneemann zu bauen! In nicht allzu langer Zeit wirst du dies zusammen mit deinem Kleinen bauen. Wie auch immer, du wirst es genießen!

Beste alkoholfreie Getränke auf der Skipiste:

☼ Erdinger 0,0
☼ Radler 0,0
☼ Heineken 0,0
☼ Skiwasser
☼ Apfelschorle
❉ heiße Schoko

Nimm es nicht schwer

Bist du dein ganzes Leben lang Ski gefahren? Dann weißt du besser als jeder andere, dass Skifahren immer eine Gefahr sein kann. Alleine die ganzen Anfänger auf der Piste, die keine Kontrolle darüber haben, was sie tun. Die können mit dir zusammenstoßen. Außerdem, schwangere Frauen sind sich des Lebens im Bauch bewusst und fühlen sich beim Skifahren oft etwas unsicher, unabhängig von der Erfahrung. Gehst du dieses Jahr zum ersten Mal Skifahren (schwanger)? Dann ist es nicht ratsam, es jetzt zu lernen. Bist du schon sehr erfahren? Dann gehe es ruhig an und beschränke den Schwierigkeitsgrad und die Geschwindigkeit.

Nicht zu viele Höhenmeter

Wenn du auf einem hohen Berg bist, gib deinem Körper und dem Baby Zeit sich daran zu gewöhnen. Nimm dir Zeit zum Akklimatisieren und entspanne dich am ersten Tag erstmal. Am besten nicht in ein Skigebiet oberhalb von 2150 Metern fahren. Hoch in den Bergen enthält die Luft weniger Sauerstoff, sodass du unregelmäßig atmest und Atemnot bekommen kannst. Hast du gerade einen Lift in großer Höhe (+ 3000 Meter) verlassen? Bleib nicht zu lange oben, sondern steig die Piste auf eine geringere Höhe ab. Dort kannst wie gewohnt sicher entspannen.

Du bist schwanger. Was kommt als nächstes?
Naja, das hier. 

Die schwangere Bridget Jones lag flach auf dem Bauch. Das kann dir passieren, wenn du nicht rechtzeitig aus dem Aufzug steigst.

Schaffen Sie Ihre ganz eigenen unvergesslichen Momente. Teilen Sie Ihr Glück oder halten Sie es intim, aber genießen Sie es, denn manchmal dreht sich Ihre Schwangerschaft nur um Sie.

“Eine absolut tolle Sachen. Wir hatten den Babywatcher für 3 Tage zuhause und haben unsere Freunde und Familie eingeladen. Alle waren total begeistert unsere kleine Maus im Ultraschall zu sehen. Wir haben einige tolle Aufnahmen gemacht. Ich kann ihn nur empfehlen, super einfach zu bedienen und es macht sooo viel Spaß :-)” – Jacqueline

Einen persönlichen 5% Rabattcode für Babywatcher in deiner Mailbox?

Meld dich jetzt für unseren Newsletter an!